Premiere zum Messeaufbau LIGNA

Servicestation zur Ligna

„Time is cash, time is money“: Würth + ESG starten neues Projekt

Zusammen mit dem Montagespezialisten Würth starten wir anlässlich des Aufbaus zur LIGNA in Hannover ein neues Kooperationsprojekt: „Montagematerial gegen ZR-Nummer“.

Vom 4. bis 9. Mai 2015 wird direkt an der Halle 25 ein mobiler Servicepoint der Firma Würth seine Pforten öffnen. Bestückt mit den wichtigsten Materialien für den Messebau können ESG-Anschlusshäuser fehlende Materialien – vom Spax bis zum Sägeblatt, direkt auf dem Gelände erwerben. Und sollte ein Material doch nicht vor Ort sein, wird es in der Mittagszeit nachgeordert und direkt an den Stand ausgeliefert.

Was ganz sicher entfällt ist die nervige Fahrt in den nächsten Baumarkt weil der Akkuschrauber schlapp gemacht hat oder das Tape zu Ende gegangen ist. Und auch die Bündel an Bargeld haben ein Ende: Die ESG-Anschlusshäuser können im Würth-Container ihr Material zu den gewohnten Konditionen bargeldlos mit ihrer ZR-Nummer kaufen und direkt mitnehmen. Die Abrechnung erfolgt wie gehabt über das Zentralregulierungssystem der SGH.

„Mit der Maßnahme bieten wir unseren Partnern konkrete Hilfe vor Ort“, so ESG Geschäftsführerin Elfie Adler. „Denn wenn eines im Aufbau knapp ist, dann ist es Zeit“. Der Service direkt auf dem Messegelände spart diese wichtige Ressource.

Zukünftig möchten wir diesen Service auch an weiteren Messeplätzen anbieten.